Nürburgring: Neun Menschen bei Brand eines Partyzeltes verletzt

Nürburgring: Neun Verletzte bei Brand eines Partyzeltes

Beim Brand eines Partyzeltes auf einem Campingplatz am Nürburgring sind neun Menschen teilweise schwer verletzt worden. Ursache war ein fehlerhafter Umgang mit Benzin und einem Stromerzeuger.

Das teilte die Polizei in Koblenz am Freitag mit. Fünf der Verletzten wurden ins Krankenhaus gebracht, zwei davon mussten aufgrund ihrer schweren Verletzungen mit Rettungshubschraubern in Spezialkliniken geflogen werden. In Lebensgefahr schwebte demnach niemand.

Das Feuer war in der Nacht zum Freitag kurz vor Mitternacht auf dem Campingplatz "Adenauer Forst" ausgebrochen. Ein zwei mal sechs Meter großes Partyzelt stand in Flammen.

  • Brand in Uedem : Feuer bricht in Kaninchenstall aus - neun Verletzte

Auch ein neben dem Zelt abgestellter Lastwagen wurde durch den Brand beschädigt. Das Feuer konnte von der Feuerwehr schnell gelöscht werden. Auf dem Nürburgring läuft derzeit ein 24-Stunden-Rennen.

(AFP/csr)
Mehr von RP ONLINE