Notruf der Feuerwehr im Mobilfunknetz der Telekom gestört

Problem in Düsseldorf am Abend behoben : Notruf der Feuerwehr im Mobilfunknetz der Telekom gestört

Der Notruf der Feuerwehr 112 war am Donnerstag im Mobilfunknetz der Telekom gestört. Es handelte sich um ein bundesweites Problem. Laut Telekom war die Erreichbarkeit aber sichergestellt.

Wie die Düsseldorfer Feuerwehr am Donnerstagabend mitteilte, soll das Problem zumindest für Düsseldorf behoben worden sein.

„Das Problem besteht bundesweit“, sagt ein Sprecher der Düsseldorfer Feuerwehr unserer Redaktion am Nachmittag.

Die Telekom äußerte sich am Donnerstagmittag gegenüber der dpa zur der Störung. Wer mit dem Handy über das LTE-Netz einen Notruf absetze, höre zunächst eine Art Störgeräusch, ehe die Leitstelle den Anruf annehme, sagte ein Sprecher der Deutschen Telekom in Bonn. "Der Notruf kommt aber an, die Erreichbarkeit über die 112 ist sichergestellt", betonte er.

Wie lange die Störung noch andauern werde, sei unklar, hieß es am frühen Abend von der Telekom. Techniker arbeiteten an der Behebung.

Betroffen seien mehrere Regionen in Deutschland, genauer könne dies nicht eingegrenzt werden, sagte der Sprecher.

Über die Störung der Notrufnummer 112 wurde am Donnerstagvormittag auch über die Katastrophenwarn-App Nina informiert.

(url)
Mehr von RP ONLINE