1. Panorama
  2. Deutschland

Nordendorf: Jugendliche aus Schwaben starben vermutlich an Drogen

Suizid und Gewaltverbrechen ausgeschlossen : Jugendliche aus Schwaben starben vermutlich an Drogen

Die beiden in Nordendorf bei Augsburg tot aufgefundenen Jugendlichen sind nach bisherigen Erkenntnissen an Drogen gestorben. Der 16-Jährige und sein 15-jähriger Freund waren am Samstag tot aufgefunden worden.

Wie die Kripo am Dienstag mitteilte, ergab ein Drogenvortest bei der Obduktion der Leichen der 15 und 16 Jahre alten Jugendlichen Hinweise auf einen Rauschgiftkonsum. Um die Rauschmittel genau zu bestimmen, wurde ein chemisch-toxikologisches Gutachten in Auftrag gegeben, wie das Augsburger Polizeipräsidium berichtete. Die Eltern des 16-Jährigen hatten am Samstagmorgen in ihrem Haus in Nordendorf die Leichen ihres Sohnes sowie des 15-Jährigen gefunden. Der Jüngere hatte bei seinem Freund übernachtet. Die Ermittler schließen Suizid und ein Gewaltverbrechen aus.

Die Beamten sind bei der Untersuchung auf Amphetamine gestoßen. Dabei handelt es sich um synthetische Drogen, die auch als Speed bekannt sind. Die weiteren Laboruntersuchungen sollen nun klären, ob die Amphetamine zum Tod der Jugendlichen führten.

(dpa)