Finnland: Neun Tote bei Amoklauf in Berufsschule

Finnland : Neun Tote bei Amoklauf in Berufsschule

Helsinki (RPO). Fassungslosigkeit in Finnland. An einer Berufsschule lief ein Student Amok und tötete neun Menschen. Anschließend versuchte der Mann, sich selbst das Leben zu nehmen. Derzeit liegt er schwer verletzt im Krankenhaus. Inzwischen tauchten Aufnahmen im Internet auf, in denen der junge Mann mit Waffen posiert und Gewalt androht.

Helsinki (RPO). Fassungslosigkeit in Finnland. An einer Berufsschule lief ein Student Amok und tötete neun Menschen. Anschließend versuchte der Mann, sich selbst das Leben zu nehmen. Derzeit liegt er schwer verletzt im Krankenhaus. Inzwischen tauchten Aufnahmen im Internet auf, in denen der junge Mann mit Waffen posiert und Gewalt androht.

Der Vorfall ereignte sich in der finnischen Kleinstadt Kauhajoki im Westen Finnlands. Der Bürgermeister der Stadt und die Polizei bestätigten die Zahl der Toten. Der mutmaßliche Schütze liegt mit schweren Kopfverletzungen im Krankenhaus, wie aus der Klinik verlautete. Er ist Medienberichten nach nicht bei Bewusstein. Der Täter soll 20 bis 22 Jahre alt sein.

Seine Identität ist der Polizei bekannt. Wie ein Korrespondent des Nachrichtendenders n-tv berichtet, soll er am Morgen in einen Raum im Keller eingedrungen sein. Dort fand eine Prüfung mit 20 Schülern statt. Dort habe er begonnen um sich zu schießen. Tatzeit: Etwa 11 Uhr. Wie lokale Medien schildern, trug er schwarze Kleidung, eine Sturmhaube und eine Tasche bei sich. Es habe mehrere Salven aus einer automatischen Schnellefeuerwaffe gegeben, berichtete ein Augenzeuge.

Panik bricht aus. So schildern es Augenzeugen:"Innerhalb kurzer Zeit habe ich mehrere Dutzend Schüsse gehört", sagte der Hausmeister Jukka Forsberg dem Sender YLE. Die finnische Nachrichtenagentur STT berichtete, das Schulgebäude brenne, und der Täter habe möglicherweise Sprengstoff bei sich gehabt.

Die Zahl der Verletzten sei relativ gering, heißt es. Der Täter habe bei seiner Bluttat eine automatische Schnellfeuerpistole benutzt. Der Nachrichtensender CNN berichtete unter Berufung auf den Bürgermeister, die Zahl der Toten könne noch steigen.

In der Berufsschule sind rund 200 Schüler gemeldet. 150 sollen an diesem Morgen im Gebäude gewesen sein. Die meisten Schüler sind im jungen Erwachsenenalter Anfang 20. Kinder sind nicht betroffen. Meldungen des Nachrichtensenders N24 zufolge stand in der Schule ein Raum in Flammen. Der Brand sei inzwischen gelöscht. Die Polizei hat das Gebäude evakuiert.

Offenbar handelt es sich um einen Nachahmungstäter. Erst im vergangenen November hatte ein 18-Jähriger in einer Schule der Ortschaft Tuusula sechs Schüler, die Direktorin und eine Krankenschwester und am Ende auch sich selbst erschossen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Amoklauf in finnischer Berufsschule

(ap)
Mehr von RP ONLINE