1. Panorama
  2. Deutschland

Köln: Neonazis versuchen Judengasse-Schild abzureißen

Köln : Neonazis versuchen Judengasse-Schild abzureißen

Köln (RPO). Junge Täter offenbar aus dem rechtsextremen Spektrum haben in der Kölner Altstadt versucht, das Straßenschild der Judengasse unweit des Rathauses herunterzureißen. Am Tatort eintreffende Streifenpolizisten wurden von den rund 20 Männern aus dem Raum Aachen geschlagen und mit Reizgas besprüht, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Anschließend flüchteten die Täter, weitere Beamte konnten jedoch wenig später sechs Männer festnehmen. Bei ihnen wurde den Angaben zufolge rechtsradikales Beweismaterial gefunden - unter anderem hatte ein Heranwachsender ein Handy mit Hakenkreuzsymbolen dabei, mit dem er die Tat vom frühen Sonntagmorgen teilweise gefilmt hatte. Die Verdächtigen müssen sich nun wegen des Landfriedensbruch, Widerstand, Bedrohung, Beleidigung und versuchter Sachbeschädigung verantworten.

Internet gegen "Rechts"

Unterdessen haben sich Soziale Online-Netzwerke im Kampf gegen Rechtsextremismus zusammengeschlossen. 20 Internetplattformen wie Myspace, StudiVZ und Youtube wollen sich mit Bannern und Buttons eine Woche lang gegen rassistische und gewaltprovozierende Inhalte aussprechen. "Menschenverachtung und Ausgrenzung widersprechen fundamental der Idee sozialer Netzwerke", sagte Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) am Montag in Berlin. Sie sollten Nähe schaffen und Hürden überwinden, statt neue Barrieren aufzubauen.

Bis Sonntag wollen die Netzwerke in eigens dafür erstellten "Gruppen" aufklären, wie Mitglieder auf rechtsextreme Inhalte aufmerksam machen können, und zur Diskussion anregen. Nutzer können sich an der Initiative beteiligen und das Logo der Kampagne als Profilbild einstellen.

Auf der Internetseite der Initiative soziale-netzwerke-gegen-nazis.de beschreiben die Beteiligten, warum sie sich gegen Rechtsextremismus engagieren, wie sie diesen bekämpfen und wie User sie dabei unterstützen können. Die Aktionswoche wurde von dem Informationsportal netz-gegen-nazis.de initiiert, das 2008 von der Wochenzeitung "Die Zeit" gegründet wurde und seit Januar 2009 von der Amadeu Antonio Stiftung redaktionell betreut wird.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Wolfgang Thierse demonstriert gegen Nazis

(AFP/dapd/felt)