1. Panorama
  2. Deutschland

Nahe Rostock: Ausgebüxtes Zirkus-Zebra wurde erschossen

Unfall bei Rostock verursacht : Ausgebüxtes Zirkus-Zebra nach nächtlichem Ausflug erschossen

Zwei Zebras sind in der Nacht zu Mittwoch aus ihrem Stall in einem Zirkus ausgebüxt. Eines konnte die Polizei einfangen, das andere wurde erschossen.

Ein aus einem Zirkus entlaufenes Zebra ist nach Angaben der Polizei erschossen worden. Das Tier wurde am Mittwoch in der Nähe des kleinen Ortes Liepen nördlich der Autobahn 20 in Mecklenburg-Vorpommern getötet.

Das Zebra hatte zuvor einen Unfall auf der Autobahn bei Tessin nahe Rostock verursacht. Verletzt wurde am Mittwochmorgen dabei wohl niemand, aber das Tier war danach zunächst verschwunden, wie ein Polizeisprecher sagte. „Das Tier war als „Geisterzebra“ auf der falschen Autobahnseite der A20 bei Tessin nahe Rostock unterwegs“, hieß es weiter.

Es war mit einem Artgenossen in der Nacht aus einem Zirkus ausgebüxt. Das andere Zebra konnte problemlos wieder eingefangen und zurückgebracht werden.

(zim/dpa)