Bluttat an Toilettenwand angekündigt: Nächste Amokdrohung an Kölner Schule

Bluttat an Toilettenwand angekündigt : Nächste Amokdrohung an Kölner Schule

Köln (RPO). Nach dem vereitelten Amoklauf am Kölner Georg-Büchner-Gymnasium haben Unbekannte in der Domstadt erneut eine Bluttat angekündigt. Das Drei-Königs-Gymnasium in Zollstock musste geschlossen werden, nachdem an einer Toilettenwand Amokdrohungen gefunden wurden.

Dies zumindest berichtet der "Kölner Stadt-Anzeiger". Im Georg-Büchner-Gymnasium fiel am Montag derweil der Unterricht aus. Die Lehrer trafen sich am Morgen zu einer Konferenz, um über das weitere Vorgehen zu beraten. NRW-Schulministerin Barbara Sommer möchte sich zudem vor Ort über die Lage informieren.

"Wir haben alles gemacht, was auch im Erlass des Ministeriums steht", sagte dazu ein Sprecher der Kölner Polizei. Zwei Beamte hätten im Beisein der Schulleitung ein Gespräch mit dem Jugendlichen gehabt. "Dabei ergab sich erst einmal ein positives Bild", erklärte der Sprecher. Nach Informationen des Polizeisprechers deutete nichts auf den bevorstehenden Selbstmord hin.

Mehr von RP ONLINE