Missbrauchsbeauftragte Claus „Sexualisierte Gewalt im Sport ist ein strukturelles Problem“

Exklusiv | Berlin · Sexueller Missbrauch in Sportvereinen war lange ein Tabuthema. Jetzt wird eine Studie dazu in Berlin vorgestellt. Doch es muss mehr geschehen, fordert Kerstin Claus, die seit April unabhängige Missbrauchsbeauftragte des Bundes ist.

 Die Unabhängige Beauftragte der Bundesregierung für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs, Kerstin Claus (53).

Die Unabhängige Beauftragte der Bundesregierung für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs, Kerstin Claus (53).

Foto: Frederic Kern/dpa

Gibt es Schätzungen darüber, wie hoch der Anteil an Missbrauchstaten in Sportvereinen hierzulande insgesamt ist?