Ex-Arcandor-Chef: Middelhoff auf zwei Millionen Euro verklagt

Ex-Arcandor-Chef : Middelhoff auf zwei Millionen Euro verklagt

Ex-Arcandor-Chef Thomas Middelhoff hat eine weitere Klage am Hals. Der Immobilienentwickler Josef Esch habe ihn vor dem Bielefelder Landgericht auf die Zahlung von insgesamt rund zwei Millionen Euro verklagt, sagte Middelhoffs Anwalt Winfried Holtermüller am Freitag und bestätigte einen Bericht der "Wirtschaftswoche".

Dabei gehe es um den Pachtzins für eine Luxusyacht einschließlich Liegegebühren und Crew. Middelhoff weise die Forderung zurück. "Er hat den Nutzungsvertrag für die Yacht wirksam gekündigt", sagte Holtermüller. Wann der Prozess in Bielefeld beginnt, steht nach Angaben eines Gerichtssprechers noch nicht fest.

Middelhoff kämpft derzeit juristisch an mehreren Fronten. So wird am nächsten Mittwoch (25.4) vor dem Landgericht Essen ein Prozess fortgesetzt, in dem der Arcandor-Insolvenzverwalter 175 Millionen Euro Schadenersatz von Middelhoff und dessen früheren Vorstandskollegen verlangt.

Middelhoff hatte als Vorstandschef des angeschlagenen KarstadtQuelle-Konzerns 2005 Immobilien des Unternehmens verkauft. Nach Auffassung des Insolvenzverwalters hat er dem in Arcandor umbenannten Konzern dadurch finanziellen Schaden zugefügt. Middelhoff weist die Vorwürfe zurück.

(dpa)