Lambrecht: Fünf Tote bei Brand in Mehrfamilienhaus

In Rheinland-Pfalz : Fünf Tote bei Brand in Mehrfamilienhaus

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Rheinland-Pfalz sind fünf Menschen ums Leben gekommen. Ersten Ermittlungen zufolge brach das Feue rin der Küche aus.

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Rheinland-Pfalz sind fünf Menschen ums Leben gekommen. Das Feuer brach in der Nacht zum Freitag gegen 23.30 Uhr im Dachgeschoss des Hauses in Lambrecht aus, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Im hessischen Rüsselsheim brannte in der Nacht ebenfalls ein Wohnhaus - ein 39-Jähriger kam dabei ums Leben.

Die Brandursache in Lambrecht blieb zunächst unklar. Ersten Ermittlungen zufolge brach das Feuer in der Küche aus. Es lägen keine Hinweise auf eine Beteiligung Dritter vor. Zwei der fünf Toten konnten identifiziert worden, wie die Staatsanwaltschaft Frankenthal und das Polizeipräsidium Rheinpfalz mitteilten. Es handelte sich um zwei Männer im Alter von 43 und 54 Jahren. Bei den anderen Toten handelte sind um zwei Frauen und einen Mann.

Eine Obduktion der Leichen wurde angeordnet. Die genaue Brandursache soll ein Sachverständiger klären. Mit ersten Ergebnissen rechnen die Ermittler für die kommende Woche. Der Sachschaden belaufe sich auf mehrere hunderttausend Euro.

Im hessischen Rüsselsheim kam es ebenfalls zu einem verheerenden Brand, bei dem ein 39-jähriger Mann starb. Ein neunjähriges Mädchen musste schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden, wie das Polizeipräsidium Südhessen mitteilte. Die Brandursache war unklar. Jedoch sei die Feuerwehr zu einem Brandeinsatz im zweiten Stock des Mehrfamilienhauses gerufen worden.

Der Mann wurde leblos neben dem Haus gefunden und starb nach Reanimationsversuchen. Nach ersten Ermittlungen könnte der 39-Jährige in Panik aus dem dritten Stock gesprungen sein.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Fünf Menschen sterben bei Brand in Mehrfamilienhaus

(kron/mja/dpa)
Mehr von RP ONLINE