1. Panorama
  2. Deutschland

Unglück bei Schloss Neuschwanstein: Kutschenunfall mit acht Verletzten

Unglück bei Schloss Neuschwanstein : Kutschenunfall mit acht Verletzten

Ein durchgegangenes Pferdegespann hat acht Menschen unterhalb von Schloss Neuschwanstein verletzt. Bei dem Unfall wurden eine 40 Jahre alte Frau und ihre neun und elf Jahre alten Töchter aus Rheinland-Pfalz schwer verletzt.

Das teilte die Polizei in Kemptenam Montag mit. Die Frau und ihre Töchter wurden mit Rettungshubschraubern in eine Klinik gebracht. Vier japanische Touristen wurden leichter verletzt.

Nach ersten Erkenntnissen stand der Kutscher neben dem mit sieben Touristen besetzten Gefährt, als die Pferde aus bislang ungeklärter Ursache durchgingen und bergab galoppierten.

Als die führungslose Kutsche gegen eine Mauer prallte, wurden die Frau und ihre beiden Kinder herausgeschleudert. Die anderen vier Passagiere fielen herunter, als das Gespann auf eine vorausfahrende Kutsche auffuhr und schließlich neben dem Weg stehen blieb. Der Lenker dieser Kutscher wurde ebenfalls verletzt. Zwei Pferde mussten eingeschläfert werden.

(dpa)