Bundesweite Krankheitswelle Viele Schulen und Kitas wegen Krankheit von Schließung bedroht

Berlin · In manchen Städten könnte es in den kommenden Tagen schwierig werden, die Kinder morgens in die Kita oder in die Grundschule zu schicken. Fachleute befürchten, dass viele Einrichtungen wegen der bundesweiten Krankheitswelle schließen müssen.

 Ein Kind liegt mit Wärmflasche im Bett (Symbolbild).

Ein Kind liegt mit Wärmflasche im Bett (Symbolbild).

Foto: dpa/Annette Riedl

„Die personelle Lagen in vielen Grundschulen im Lande ist auf Kante genäht und liegt teilweise unter dem errechneten Personal-Budget“, sagte der Vorsitzende des Grundschulverbands, Edgar Bohn, dem Redaktionsnetzwerk Deutschland: „Komplette Schulschließungen kann und will ich mir nicht vorstellen, könnten jedoch in kleinen Einheiten durchaus die Folge sein.“ Einschränkungen in Form von Kürzungen im Stundenplan seien definitiv nicht auszuschließen.

RS-Virus: Symptome, Übertragung, Impfung – was Eltern wissen müssen
Infos

RS-Virus – Was Eltern über den Erreger wissen müssen

Infos
Foto: dpa/Friso Gentsch

Auch in den Kindertagesstätten sorgt die aktuelle Krankheitswelle nach Angaben von Branchenverbänden für Probleme: „Bundesweit kämpfen aktuell viele Kitas mit einer hohen Zahl an Personalausfällen“, sagte die Vorsitzende des Deutschen Kitaverbandes, Waltraud Weegmann.

Grippe: Woher kommt sie, wie schütze ich mich?
Infos

Grippe - woher kommt sie, wie schütze ich mich?

Infos
Foto: Shutterstock/Subbotina Anna

Die Sprecherin der Arbeiterwohlfahrt (AWO), Jennifer Rotter, sprach von einer „prekären Lage“ in den Kitas, die aufgrund der aktuellen Krankheitswelle nochmals verschärft werde: „Reduzierte Öffnungszeiten bis hin zu kurzfristigen Schließungen wegen fehlenden Personals sind derzeit fast eher die Regel als die Ausnahme.“ Nach Weegmanns Ansicht müsste die Fachkräfteproblematik rasch angegangen werden: „Eile ist geboten. Sonst haben wir keine Kita-Krise mehr, sondern einen vollständigen Kita-Kollaps.“

(felt/kna)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort