1. Panorama
  2. Deutschland

Kontrolle an der A5: Polizei schnappt mutmaßlichen Millionenräuber

Kontrolle an der A5 : Polizei schnappt mutmaßlichen Millionenräuber

Der hessischen Polizei ist bei einer Kontrolle an der A5 ein international gesuchter mutmaßlicher Bankräuber ins Netz gegangen. Der 35-Jährige soll bei einem Bankraub 2019 in Moskau rund 1,6 Millionen Euro erbeutet haben.

Ein international gesuchter mutmaßlicher Bankräuber ist auf der Raststätte Taunusblick an der A5 bei Frankfurt festgenommen worden. Wie das Polizeipräsidium Mittelhessen am Mittwoch bekannt gab, gelang es zivilen Beamten, den gesuchten 35-Jährigen bei einer Kontrolle am Montag zu schnappen.

Den Angaben zufolge fiel der Russe auf, als die Beamten ein Auto mit bulgarischer Zulassung überprüften. Ihm wird vorgeworfen, im Jahr 2019 mit mehreren Mittätern eine Bank in der Nähe von Moskau ausgeraubt zu haben. Den Tätern sei es damals gelungen, rund 1,6 Millionen Euro zu erbeuten, hieß es. Der 35-Jährige befinde sich mittlerweile in Auslieferungshaft.

(th/dpa)