1. Panorama
  2. Deutschland

Luftangriff der Bundeswehr: Keine direkten Zahlungen an Kundus-Hinterbliebene

Luftangriff der Bundeswehr : Keine direkten Zahlungen an Kundus-Hinterbliebene

Berlin (RPO). Die Hinterbliebenen des umstrittenen Luftangriffs auf zwei Tanklastzüge bei Kundus sollen einem Bericht zufolge keine individuellen Entschädigungszahlungen erhalten.

Grund seien Bedenken der nordafghanischen Provinzregierung, zitierte die "Bild"-Zeitung am Montag aus einem Schreiben des deutschen Verteidigungsstaatssekretärs Rüdiger Wolf.

Stattdessen hätten Vertreter des Bundesverteidigungsministeriums vor Ort eine "unbürokratische Soforthilfe für den Winter" sowie Entwicklungshilfe für die Region Kundus vereinbart.

Die Bundeswehr hatte im September einen Luftangriff auf zwei Tanklaster angefordert, die nahe dem deutschen Feldlager Kundus von Taliban-Extremisten entführt worden waren. Dabei wurden nach unterschiedlichen Angaben bis zu 142 Menschen getötet, darunter auch Zivilisten.

(RTR/top)