1. Panorama
  2. Deutschland

Kalender 2016 - das sind die verrücktesten Kalender

Gesammelt : Das sind die verrücktesten Kalender 2016

Es gibt Kalender, die hängt man sich an die Wand, weil man einen Kalender benötigt. Dann gibt es Exemplare, die sind einfach nur schön anzuschauen. Und es gibt Kalender, die sind, sagen wir mal, schräg, skurril und außergewöhnlich. Wir haben 20 Beispiele gesammelt.

Schon im Jahr 9. Jahrtausend vor Christus, davon gehen Experten aus, hat die Menschheit erste Formen von Kalendern genutzt. Der Turmbau zu Jericho in eben jener Zeit deutet darauf hin, dass zumindest die Sommersonnenwende bereits bekannt war.

Auch Bauten der Maya in Mittelamerika und etwa Stonehenge in England sind von Kenntnissen um jahreszeitliche Veränderungen geprägt. Doch wäre wohl zur damaligen Zeit niemand auf die Idee gekommen, halb- oder komplett nackte Männer und Frauen auf diese kalendarischen Bauwerke zu malen.

Das hat sich seit der Erfindung des Internets geändert. Wäre es zuvor noch beinahe ein Ding der Unmöglichkeit gewesen, viele dieser Kalender zu verkaufen, ist es inzwischen ein Leichtes, die Werke über diesen Vetriebsweg an den Mann und die Frau zu bringen.

Und so gibt es seit einigen Jahren eine wahre Inflation an Kalendern, die man zwar fasziniert - oder auch ungläubig - durchblättert, sich aber in den wenigsten Fällen auch tatsächlich an die Wand hängen würde. Jahr für Jahr werden immer mehr Berufsgruppen entdeckt.

Mittlerweile gibt es alles zu sehen: Skilehrer, Bäuerinnen, Handwerker, Baumaschinenfahrer, Traktor-Besitzer, Fahrradfahrerinnen, Fischträgerinnen, Damen am Grill, Senioren - sie alle werden bevorzugt leicht bis gar nicht bekleidet als monatlich wechselnder Wandschmuck abgelichtet.

Ein paar Beispiele der schrägsten Kalender 2016 haben wir in unserer Fotostrecke zusammengefasst. Vielleicht findet sich dort ja noch ein passendes Weihnachtsgeschenk.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Die verrücktesten Kalender 2016

(csr)