Sachsen: Jungen sollen mehr lesen

Sachsen: Jungen sollen mehr lesen

Dresden (apn). Sachsen will gemeinsam mit der Stiftung Lesen mit einem bundesweit einmaligen Projekt die Leselust von Jungen fördern. Kultusminister Roland Wöller (CDU) erklärte am Freitag, die besonderen Bedürfnisse der Jungen sollten stärker als bislang berücksichtigt werden.

Ziel sei es, Schüler der dritten bis sechsten Klassen behutsam ans Lesen heranzuführen. Stiftungs-Geschäftsführer Heinrich Kreibich verwies auf die im Vergleich zu Mädchen geringeren Lesemotivation von Jungen. Dies sei für den Bildungsstandort Deutschland eine große Herausforderung. Nur wer viel und gerne lese, könne den Anforderungen in Schule und später im Beruf gerecht werden.

(apd/nbe)