Der "Haustierabschuss" ist legal: Jäger in NRW töten über 11.000 Katzen

Der "Haustierabschuss" ist legal: Jäger in NRW töten über 11.000 Katzen

Düsseldorf (RP). Im Jagdjahr 2008/09 sind in Nordrhein-Westfalen 128 Hunde und 11.385 Katzen "im Rahmen des Jagdschutzes" erschossen worden. Das geht aus einer Antwort von Umweltminister Eckhard Uhlenberg (CDU) auf eine Kleine Anfrage des Grünen-Abgeordneten Johannes Remmel hervor.

Der sogenannte Haustierabschuss sei im Bundes- und Landesjagdgesetz verankert. Ihm liege die "vereinfachte Annahme zu Grunde, die Haustiere würden Wildtiere und Vögel reißen", heißt es in der Anfrage. Tierschützer würden seit Langem ein Ende der "Jagd auf Haustiere" fordern.

(RP)