Ingolstadt wird Modellstadt für Flugtaxis

Modellstadt : In Ingolstadt werden bald Flugtaxis schweben

Bundesweit wird Ingolstadt bald für eine neue Form der Personenbeförderung bekannt sein: Die Bundesregierung will dort Flugtaxis erproben. Eine entsprechende Absichtserklärung wurde am Mittwoch unterzeichnet.

Und zwar von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, der Digital-Beauftragten der Bundesregierung, Staatsministerin Dorothee Bär (beide CSU), dem Oberbürgermeister Ingolstadts, Christian Lösel (CSU), sowie Vertretern des Luftfahrtkonzerns Airbus und des Autobauers Audi.

Weltweit tüfteln Unternehmen an Flugtaxis, darunter auch deutsche Firmen. Scheuer sagte, Flugtaxis seien längst keine Vision mehr. Sie eröffneten komplett neue Möglichkeiten, etwa für den Krankentransport in Städten und Ballungsräumen. Auch seien sie eine Riesenchance für Unternehmen und junge Start-Up-Firmen. Bär sagte: „Im weltweiten Vergleich ist Deutschland ein Land von geringer Fläche. Wir können nicht alle Straßen sechs- oder achtspurig ausbauen und auch neue Schienenwege beanspruchen knappen Raum.“ Zur Mobilität der Zukunft gehörten daher auch Flugtaxis.

(felt/dpa)
Mehr von RP ONLINE