1. Panorama
  2. Deutschland

Technischer Defekt: ICE bleibt auf offener Strecke stehen

Technischer Defekt : ICE bleibt auf offener Strecke stehen

Göttingen (RPO). Die Pannenserie bei der ICE-Flotte der Bahn findet kein Ende. Am Sonntag blieb wegen eines technischen Defekts am Triebwagen Zug bei Göttingen in Niedersachsen auf offener Strecke liegen. Rund 400 Fahrgäste mussten die Waggons über Behelfsbrücken verlassen.

Die Passagiere des Zuges Berlin - Frabnkfurt am Main stiegen daraufhin in einen nachfolgenden ICE zur Weiterfahrt um. Sie konnten ihre Fahrt erst nach einer rund dreistündigen Unterbrechung fortsetzen. Der nachfolgende ICE musste für etwa 90 Minuten halten.

Eine Weiterbeförderung der Fahrgäste durch Busse war nicht möglich, da sich in der Nähe des Unglücksortes keine Straßen befinden. Da die Bremsen des Triebwagens offenbar blockiert waren, konnte er zunächst nicht zur Reparatur abgeschleppt werden.

Die Bundespolizei in Göttingen bestätigte am Abend lediglich, dass ein Zug auf der Strecke liegen geblieben sei. Einzelheiten seien ihr aber nicht bekannt. Bei der Deutschen Bahn war auch Stunden nach der Panne kein Sprecher zu erreichen.

(DDP)