1. Panorama
  2. Deutschland

Verrückter Internet-Trend in Hannover: Huch, ein Flitzer beim "Harlem Shake"

Verrückter Internet-Trend in Hannover : Huch, ein Flitzer beim "Harlem Shake"

Das "Harlem Shake"-Fieber grassiert weiter: Mehr als tausend Menschen haben am Sonntag in Hannover vor der Leibniz Universität getanzt. Wie es sich gehört, hatten sich viele Teilnehmer ein ausgefallenes Outfit ausgedacht - oder zogen einfach gar nichts an.

Das Phänomen "Harlem Shake" geht derzeit um die Welt. Und auch in Niedersachsen feierte man jetzt eine wilde Tanzsause. Dabei hatten sich die Teilnehmer des kollektiven Tanzens einiges ausgedacht. Vor allem die Outfits sind ja oft kurios.

Einige kamen bunt verkleidet, andere komplett nackt. Vom Vorschulalter bis zum gestandenen Mann war bei dem ulkigen Tanzspektakel alles vertreten, teilte der Veranstalter mit.

Natürlich wurde das spaßige Spektakel auch in einem Video festgehalten - ein Trend, der derzeit weltweit zu beobachten ist

>>> Das sind zehn der ausgefallensten "Harlem Shakes".

Der "Harlem Shake" knüpft zwar an 80er Jahre HipHop an. Doch eigentlich geht es um wildes Schlackern mit dem ganzen Oberkörper, möglichst verrückte Bewegungen, halbnackt oder in ausgefallenen Kostümen vorgetragen.

Auch unsere Tonight-Kollegen konnten sich dem Trend nicht entziehen (siehe Video).

Hier geht es zur Bilderstrecke: Zehn wilde Harlem Shakes

(sap)