Berlin: HPR-Vorsitzender wegen Kinderpornografie verurteilt

Berlin: HPR-Vorsitzender wegen Kinderpornografie verurteilt

Berlin (RPO). Der bisherige Vorsitzende des Hauptpersonalrats (HPR) des Landes Berlin, Uwe Januszewski, ist wegen der "Verbreitung kinderpornografischer Schriften" zu einer Geldstrafe verurteilt worden.

Der Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft, Martin Steltner, bestätigte auf ddp-Anfrage einen entsprechenden Bericht der "Berliner Zeitung" (Freitagausgabe). Im Zuge von Ermittlungen gegen internationale Kinderpornoringe in den Jahren 2005 und 2007 waren Ermittler dem Blatt zufolge auf Januszewski aufmerksam geworden.

(DDP/felt)