1. Panorama
  2. Deutschland

Wegen Geld und Handy: Hochschwangere krankenhausreif geschlagen

Wegen Geld und Handy : Hochschwangere krankenhausreif geschlagen

Hamburg (RPO). Eine hochschwangere Frau ist in Hamburg krankenhausreif geschlagen und beraubt worden. Die Polizei nahm bereits einen 28 Jahre alten mutmaßlichen Täter fest. Das teilte die Behörde am Freitag mit.

Der Mann habe die 23-Jährige denmach wegen finanzieller Streitigkeiten geschlagen. Mit einem unbekannten Gegenstand habe er der im neunten Monat schwangeren Frau mehrfach auf den Kopf geschlagen.

Diese habe versucht, zum Schutz ihres Kindes die Schläge abzuwehren und schwere Verletzungen an Kopf und Armen erlitten. Der 28-Jährige flüchtete demnach mit Bargeld und dem Mobiltelefon des Opfers. Bei seiner Festnahme am Donnerstag bestritt er die Schläge. Die 23-Jährige liegt seit dem Vorfall vom Mittwoch auf der Intensivstation.

(afp)