1. Panorama
  2. Deutschland

Weit über 30 Grad: Hitzewelle erreicht am Wochenende Höhepunkt

Weit über 30 Grad : Hitzewelle erreicht am Wochenende Höhepunkt

Offenbach (RPO). Der Sommer hat Deutschland fest im Griff: Heiße Luft aus dem Süden und kräftige Sonneneinstrahlung lassen das Thermometer am Freitag und Samstag auf Werte weit über 30 Grad Celsius steigen.

Infolge der Hitze kann es am Freitag in den Bergen und im Norden und am Samstag im Westen zu Gewittern mit starkem Regen, Hagel und Böen kommen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Donnerstag mitteilte. Am Sonntag ziehen die Gewitterwolken nach Osten hin ab, sodass die kommende Woche mit Temperaturen um 25 Grad beginnt. Laut den Meteorologen ist es aber durchaus möglich, dass es danach wieder heißer wird.

Am Freitag wird es vielerorts sonnig. In der Schwarzwaldregion, den Alpen, dem Bayerischen Wald und nördlich der Mittelgebirge kann es jedoch zu Hitzegewittern kommen. Das Thermometer klettert auf 30 bis 35 Grad, im Westen sind bis zu 37 Grad möglich.

Auch die Nacht zum Samstag wird unangenehm warm. Die Luft kühlt in den Innenstädten im Westen des Landes nur auf 23 bis 20 Grad, sonst auf 20 bis 15 Grad ab.

Am Samstag ist es zunächst wieder vielerorts sonnig oder heiter. Später bilden sich in den Bergen und im Westen Quellwolken, die örtlich teils kräftige Schauer und Gewitter bringen. Vereinzelt besteht Unwettergefahr. Bei zunehmender Schwüle werden Temperaturen zwischen 31 und 36 Grad erreicht.

Am Sonntag ist es im Süden und Osten wechselnd bewölkt mit Schauern und mitunter kräftigen Gewittern. Im Nordwesten wird es hingegen heiter und trocken. Mit Werten von 26 bis 30 Grad im Nordwesten und 28 bis 33 Grad im übrigen Land ist es nicht mehr ganz so heiß.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Strandurlaub an Nord- und Ostsee

(DDP/felt)