Hamburger: Riesen-Containerschiff legt im Hafen an

Mehr als 20.000 Container: Riesen-Frachter legt in Hamburg an

Es ist das größte Containerschiff, das jemals in Hamburg angelegt hat. Die "CMA CGM Antoine de Saint Exupéry" ist seit dem frühen Donnerstagmorgen im Hafen der Hansestadt festgemacht. Mehr als 20.000 Container passen an Bord.

Seit 8.09 Uhr am Donnerstagmorgen bietet der Hamburger Hafen einen echten Hingucker: Dort liegt ein 400 Meter langes und 59 Meter breites Containerschiff. Aber nicht nur durch ihre Größe beeindruckt die "CMA CGM Antoine de Saint Exupéry", sondern vor allem durch ihre Ladekapazität.

Stolze 20.776 Standardcontainer kann der Frachter maximal transportieren - laut NDR 200 mehr als die "Munich Maersk", bisheriger Rekordhalter in Hamburg. Der Riesen-Frachter kommt aus Fernost - aus Korea und Singapur.

Es geht allerdings noch größer: Das Riesen-Containerschiff, Baujahr 2018, steht in der Weltrangliste nur auf Platz sieben.

Übrigens: Fast genau vor 50 Jahren - am 31. Mai 1968 - legte das erste Containerschiff im Hamburger Hafen an. Ladekapazität: 1200 Container.

(se)