Haftbefehl in Tiefenbronn erlassen: 60-Jähriger soll Frau und Kind getötet haben

Haftbefehl in Tiefenbronn erlassen : 60-Jähriger soll Frau und Kind getötet haben

Bereits früh war der Verdacht auf den Familienvater gefallen. Am Sonntagabend dann ist gegen den 60-Jährigen, der seine Frau und einen Sohn getötet haben soll, Haftbefehl erlassen worden.

Das bestätigte ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur am Sonntagabend. Der 60-Jährige stehe im Verdacht, am Samstag im baden-württembergischen Tiefenbronn (Enzkreis) seine 38 Jahre alte Frau und einen 8 Jahre alten Sohn getötet zu haben.

Ein weiterer Sohn des Paares war am Samstagmittag mit lebensgefährlichen Verletzungen von einem Zeugen auf einer Straße entdeckt worden. Ein Rettungshubschrauber brachte den elfjährigen Jungen in ein Krankenhaus. Zum Gesundheitszustand des Kindes machte die Polizei am Sonntag keine Angaben.

Ob die Leichname der Frau und Kindes obduziert werden sollten, war am Sonntagabend noch nicht entschieden. Die Polizei ging jedoch davon aus, dass am Montag Obduktionen angeordnet werden.

Aufgrund der Aussagen des Elfjährigen hatte die Polizei am Samstagmittag das Haus der Familie durchsucht und dabei die zwei Leichen entdeckt. Auch den Familienvater fand die Polizei in dem Haus vor. Er sei in ein Krankenhaus gebracht worden, hieß es. Zu seinem Zustand des Mannes lagen zunächst jedoch keine Informationen vor.

(felt/dpa)
Mehr von RP ONLINE