GZSZ-Casting: RTL gibt "Honey" aus GNTM 2016 einen Korb

GZSZ-Casting: Soap-Sender gibt "Honey" einen Korb

Bei seinem ewigen Versuch, auf Deutschlands TV-Bühne zu gelangen, geht Topmodel-Exfreund "Honey" neue Wege. Am Wochenende meldete er sich spontan zum "GZSZ"-Casting an - und bekam prompt eine klare Absage.

Alexander Keen wurde als Freund von "Germany's Next Topmodel"-Gewinnerin Kim bekannt. Inzwischen sind die beiden zwar kein Paar mehr, der Rummel rund um seine Person stört den ehemaligen "Mr. Hessen" jedoch ganz und gar nicht.

Im Gegenteil - schon bei seinem Besuch bei "Germany's Next Topmodel 2016" zeigte er sich als Entertainer, der gerne im Mittelpunkt steht.

Bitte leise sein... Wir drehen gerade ;-)

Ein von ALEXANDER KEEN, B.A. - Honey (@alexander__keen) gepostetes Foto am 10. Jun 2016 um 10:37 Uhr

Am Wochenende besuchte Alexander Keen dann das Casting der beliebten Soap-Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" in Berlin. An seinem Auftritt ließ er seine Fans wieder über seinen Instagram-Account teilhaben.

Filmleute sind einfach mega cool drauf. Mal schauen was passiert. Heute nach der Arbeit einfach mal ein Casting für GZSZ mitgemacht. Beziehungen schaden nur dem, der keine hat! Danke Jungs & Mädels @ UFA #casting #gzsz #gutezeitenschlechtezeiten #potsdam #berlin #

  • ProSieben-Show von Heidi Klum : Kim ist "Germany's Next Topmodel" 2016

Ein von ALEXANDER KEEN, B.A. - Honey (@alexander__keen) gepostetes Foto am 10. Jun 2016 um 11:19 Uhr

Bereits während der "GNTM"-Straffel kündigte der Schönling an, in Zukunft von sich hören zu lassen. Es kursierten Gerüchte, das Model bald etwa im Wohncontainer von "Promi Big Brother" oder sogar in der RTL-Kuppelshow "Der Bachelor" sehen zu können. Es blieb jedoch bei Gerüchten.

Klare Absage von RTL

RTL reagierte promt auf den neuen Bewerber, der im Casting vor allem seine Beziehungen spielen lassen wollte. Mehrere Medien berichten von deutlichen Worten des Senders: "Casten lassen kann sich bei den Kollegen für verschiedene Projekte jeder. Natürlich geht wie überall auch bei unserer Serie Können vor Beziehungen. Die bringen nichts. Schon gar nicht, wenn jemand zum Beispiel talentfrei ist oder nicht zum Ensemble passt." - lautete die Absage, die "Honey" wohl gar nicht gefallen dürfte.

"Ich bin soooooooo traurig.", ließ Alexander Keen seine Fans im Interview mit der Boulevard-Website "Promiflash" wissen. Ob "Honey" wirklich so traurig ist wie die melancholischen Fotos erahnen lassen, ist jedoch fraglich.

Mehr von RP ONLINE