Anwesen von Günther Jauch Spitzenrestaurant „Villa Kellermann“ in Potsdam schließt

Potsdam · Das Spitzenrestaurant in der „Villa Kellermann“ von Günther Jauch konnte den Betrieb zuletzt wirtschaftlich nicht mehr stemmen. Nun ist klar: Die Tage des Restaurants sind gezählt.

Die im Jahr 1914 erbaute Villa Kellermann am Heiligen See in der Potsdamer Mangerstraße (Symbolbild).

Die im Jahr 1914 erbaute Villa Kellermann am Heiligen See in der Potsdamer Mangerstraße (Symbolbild).

Foto: dpa/Soeren Stache

Fünf Jahre nach der Eröffnung mit TV-Moderator Günther Jauch schließt das Spitzenrestaurant in der legendären „Villa Kellermann“ in Potsdam. Am Freitag war laut der zuständigen PR-Agentur offiziell der letzte Tag. Im April war überraschend das Aus am 21. Juni angekündigt worden. Geschäftsführer Manfred Dengel ließ auf Anfrage vor Kurzem wissen, es gebe noch keinen Nachfolger. TV-Moderator Jauch hatte das Restaurant vor rund fünf Jahren zusammen mit Sternekoch Tim Raue eröffnet, der sich 2023 aus dem Restaurant zurückzog.

Als Gründe für die Schließung wurden die Corona-Krise, stark gestiegene Betriebskosten und eine angespannte Personalsituation genannt. Jauch gehört die historische Villa am Heiligen See in Potsdam, in dem das Restaurant betrieben wurde.

Das ist TV-Moderator Günther Jauch
12 Bilder

Das ist Günther Jauch

12 Bilder
Foto: dpa/Henning Kaiser

Im April hatte sich Geschäftsführer Dengel offen für eine Verpachtung gezeigt. „Oder die Villa Kellermann wird für Events vermietet. Vor allem die Nachfrage nach Hochzeiten und anderen Feierlichkeiten ist sehr hoch.“

In Potsdam gibt es mehrere Spitzenköche und Restaurants, die vom Guide Michelin und Gault Millau ausgezeichnet sind.

(esch/dpa)