Greifvogel Söckchen hat eine Prothese aus dem Drucker

Weltvogelpark Walsrode: Greifvogel Söckchen hat eine Prothese aus dem Drucker

Greifvogel Söckchen hat sein Bein durch eine Verletzung verloren. Dank eines 3D-Druckers kann das Tier wieder laufen.

Greifvogel Söckchen lag eines Tages im Weltvogelpark Walsrode mit gebrochenem Bein in seiner Voliere. Weil die Nervenbahnen durchtrennt gewesen seien, habe das Bein leider amputiert werden müssen, sagte Janina Buse, Sprecherin des Vogelparkes zwischen Hannover und Bremen. Doch dann stieß eine Kollegin im Internet auf Lars Thalmann.

Der Maschinenbauer ist Mitgründer des Vereins e-Nable (deutsch:
ermöglichen), der als Teil des Netzwerks Enabling The Future mit 3D-Druckern kostenlos individuelle Handprothesen für Kinder herstellt.

  • Weltvogelpark Walsrode : Greifvogel "Söckchen" lebt mit Prothese aus dem 3D-Drucker

Thalmann kam nach Walsrode und nahm Maß bei dem 120 Zentimeter großen Sekretär-Weibchen. Es klappte erst im zweiten Anlauf. "Die erste Prothese war perfekt nachgeahmt", sagte Buse. Aber: "Sie war aber ein bisschen schwer und verursachte Reibung am gesunden Bein." Eine neue Prothese ohne Krallen entstand. "Es sieht viel einfacher aus, aber der Vogel kommt damit klasse zurecht", meinte Buse.

(rent/dpa)