1. Panorama
  2. Deutschland

Zahlreiche Unfälle: Glatteis sorgt für Chaos auf deutschen Autobahnen

Zahlreiche Unfälle : Glatteis sorgt für Chaos auf deutschen Autobahnen

Düsseldorf (RPO). Die anhaltenden Schneefälle und die tiefen Temperaturen haben in der Nacht zum Mittwoch für zahlreiche Unfälle und Behinderungen auf Deutschlands Autobahnen gesorgt.

Vor allem der Süden des Landes war von den schwierigen Wetterbedingungen betroffen. Nach Polizeiangaben stellte sich in Baden-Württemberg auf der Autobahn 7 bei Oberkochen auf schneeglatter Straße ein Lastwagen quer. Die Autobahn musste einige Zeit gesperrt werden. Es bildete sich ein etwa drei Kilometer langer Stau. Auf dem Albanstieg der A 8 kamen zahlreiche Lkw zwischen Mühlhausen und Ulm wegen Schneeglätte nur mühsam vorwärts.

Auch in Hessen gab es Behinderungen wegen des Schneefalls. Auf der A 45 kam es zwischen Herborn und Haiger/Burbach wegen Straßenglätte zu mehreren Unfällen. Der Verkehr staute sich rund 16 Kilometer. In Mittelfranken blieben mehrere Lastwagen liegen.

In Neuss-Grimlilnghausen prallte ein Autofahrer mit seinem Pkw gegen einen Baum und verletzte sich schwer. Offenbar kam der 52-Jährige auf glatter Straße von der Fahrbahn ab und verlor die Kontrolle über seinen Wagen. Der Mann wurde in seinem Auto eingeklemmt und von der Feuerwehr gerettet.

Auf der A 44 Richtung Dortmund kam es am Dienstagnachmittag zu einem Massenunfall. Nach Angaben der Polizei verletzten sich dabei sieben Personen. Insgesamt 35 Fahrzeuge waren in den Unfall verwickelt. Ein Lkw-Fahrer hatte im dichten Schneetreiben das Stauende nicht erkannt und leitete die Massenkarambolage unfreiwillig ein.

Am Mittwoch ist Besserung in Sicht. Die Temperaturen sollen steigen, weiterer Schneefall ist nicht zu erwarten. Die Lage auf den Autobahnen wird demnach voraussichtlich entspannen. Am Morgen standen viele Pendler allerdings noch im Stau.