Germanwings: Ein nationaler Tag der Trauer

Absturz von Flug 4U9525: Ein nationaler Tag der Trauer

Es ist das größte Unglück in der deutschen Luftfahrt. Der Absturz des Fluges 4U 9525 hinterlässt Fassungslosigkeit und Betroffenheit. Nun gilt es, die Ursachen aufzuklären.

Der 24. März 2015 wird im deutschen Gedächtnis bleiben. Den Schmerz, den Eltern empfinden, die ihre Kinder verloren haben, können nur Betroffene nachvollziehen. Den Freund, die Ehefrau bei einem Unglück zu verlieren, das keine schnelle Erklärung bietet, übersteigt das Verkraftbare.

Wir maßen uns nicht an, dies nachempfinden zu können. Wir bekunden unsere Anteilnahme. Und wir müssen helfen aufzuklären. Es sind nicht nur 150 Menschen gestorben, sondern auch Illusionen, dass das sicherste Verkehrsmittel absolute Sicherheit garantieren könne. Eine akribische Analyse der Unglücksursache und möglicherweise eine Verbesserung der Sicherheitsvorkehrungen sind unverzichtbar.

  • Erklärung im Wortlaut : Merkel: "Das Leid der Familien ist unermesslich"

Und wir dürfen in einer Zeit, in der Aufmerksamkeit und Anteilnahme knappe Güter geworden sind, die Opfer und die Nöte der Angehörigen nicht vergessen. Nicht in sechs Wochen. Nicht in sechs Monaten. Niemals.

(brö)