Vorsätzliche Körperverletzung: Geldstrafe für Schönheitschirurg Mang

Vorsätzliche Körperverletzung : Geldstrafe für Schönheitschirurg Mang

Der bekannte Schönheitschirurg Werner Mang wurde wegen vorsätzlicher Körperverletzung in acht Fällen verurteilt. Das Amtsgericht Lindau verhängte gegen den Direktor der Lindauer Bodenseeklinik eine Geldstrafe in Höhe von 200 Tagessätzen, wie die Staatsanwaltschaft Kempten am Freitag mitteilte. Die Tagessatzhöhe bewege sich "im unteren vierstelligen Bereich". Mang muss demnach mindestens 200.000 Euro bezahlen.

Die Anklagebehörde hatte vor Monaten gegen den Promiarzt Ermittlungen wegen des Verdachts auf Beihilfe zur gefährlichen Körperverletzung in 274 Fällen eingeleitet.

Mang wurde zur Last gelegt, dass er von Januar bis April 2009 in seiner Klinik wissentlich einen Chirurg operieren ließ, der über keine gültige Approbation verfügt. In acht Fällen sahen die Staatsanwaltschaft und das Amtsgericht den Verdacht schließlich als bestätigt an.

(APD)
Mehr von RP ONLINE