1. Panorama
  2. Deutschland

Am Berliner Bahnhof Zoo: Fremdgeh-Agentur wirbt mit Brüderle

Am Berliner Bahnhof Zoo : Fremdgeh-Agentur wirbt mit Brüderle

Seit Tagen ist Rainer Brüderle und die Sexismus-Debatte in aller Munde. Nun macht sich eine Fremdgeh-Agentur diesen Trubel zunutze. Es wirbt seit Montagmorgen auf einem Plakat in Berlin mit dem FDP-Politiker.

Wie das Medienportal Meedia auf seiner Webseite berichtet, hängt das Plakat seit Montag 11 Uhr unweit des Berliner Bahnhofs Zoo — und zwar auf 120 Quadratmetern. Darauf zu lesen "Diskreter und anonymer als jede Hotelbar."

Es ist eine Anspielung auf eine Begegnung zwischen dem Fraktionschef der Liberalen und der "Stern"-Journalistin Laura Himmelreich, bei der Brüderle anzügliche Äußerungen gegenüber der Reporterin gemacht haben soll.

Laut dem Meedia-Bericht ist das Plakat am Bahnhof Zoo das einzige seiner Art. Die Fremdgeh-Agentur Ashley Madison will nach eigener Aussage auch Kritik damit üben. Denn Männer in Machtpositionen würden immer wieder glauben, sich alles erlauben zu können, wie die Agentur dem Mediendienst sagte.

Für Ashley Madison ist solch provokantive Werbung mit Politikern nicht die erste.Vor einiger Zeit warb man mit CSU-Chef Horst Seehofer und in Italien mit Silvio Berlusconi.

(das)