Freiburg: Betrunkener will beim Bäcker Zigaretten kaufen

Mann lässt nicht locker : Betrunkener will beim Bäcker Zigaretten kaufen

Ausgerechnet in einer Bäckerei hat ein hartnäckiger Betrunkener in Freiburg Zigaretten kaufen wollen - und sich anschließend vor Polizisten mit einem 20-Euro-Schein ausgewiesen.

Trotz mehrfachen Bekundens der Verkäuferin, sie habe keine Zigaretten, blieb der Mann nach Polizeiangaben vom Mittwoch uneinsichtig. Das fiel einer Polizeistreife auf, die sich daraufhin des Falls annahm.

Die Beamten fanden schnell heraus, dass der verhinderte Zigarettenverkäufer deutlich zu tief ins Glas geschaut hatte. Als sie ihn nach seinem Namen fragten, händigte der 57-Jährige den Polizisten den 20-Euro-Schein aus - im festen Glauben, dass er anhand der Banknote identifiziert werden könne.

Nachdem die Identität des Manns geklärt war, brachten ihn die Polizisten sicher nach Hause. Für den Heimtransport wird er allerdings eine Gebührenrechnung erhalten.

(das/AFP)