Unfall in Remagen: Frau wird von IC mitgeschleift und schwer verletzt

Unfall in Remagen : Frau wird von IC mitgeschleift und schwer verletzt

Am Bahnhof Remagen ist es am Montagabend zu einem schweren Unfall gekommen. Beim Austieg aus einem bereits anfahrenden Intercity ist eine 48 jährige Frau aus Bad Neuenahr schwer verletzt worden.

Nach ersten Ermittlungen der Bundespolizei war der IC 118 auf dem Weg von Koblenz nach Köln im Bahnhof Remagen gegen kurz nach 18 Uhr abgefahren, als das Unfallopfer die noch für die Zugbegleiterin geöffnete Tür nutzen wollte, um auszusteigen. Allen Anzeichen zufolge geriet sie dabei mit einem Bein zwischen Waggon und Bahnsteigkante. Der Zug schleifte sie mehrere Meter mit.

Die anwesende siebenjährige Tochter, die Zugbegleiterin und mehrere Reisende wurden Zeugen des tragischen Unfalls und erlitten dabei teilweise einen Schock. Es wurde umgehend die Notfallseelsorge zur Unterstützung der Situation hinzugezogen. Die Frau wurde in ein Krankenhaus nach Koblenz gebracht.

Der betroffene Intercity konnte gegen 20.07 Uhr seine Fahrt fortsetzen. Es kam zu Verspätungen im Zugverkehr auf der Strecke Koblenz - Köln.

(felt)
Mehr von RP ONLINE