Flughafen Frankfurt: Zoll erwischt Oma mit Cocabonbons

Am Flughafen Frankfurt : Zoll erwischt Oma mit Drogen-Bonbons im Handgepäck

Die 80-Jährige wollte mit Cocabonbons ins Flugzeug steigen. Die Süßigkeiten sind jedoch in Deutschland als Drogen klassifiziert. Wie die Beamten reagiert haben.

Mit verbotenen Süßigkeiten im Gepäck hat eine 80-Jährige von Frankfurt am Main nach Bolivien fliegen wollen: Im Handgepäck der Frau entdeckten Beamte diverse Cocabonbons, wie die Bundespolizei am Frankfurter Flughafen am Donnerstag mitteilte. Da sie Bestandteile der Cocapflanze enthalten, fallen sie allerdings unter das Betäubungsmittelgesetz.

Die 80-Jährige gab an, in Bolivien in den Bergen zu leben und die Bonbons zur Linderung ihrer Höhenkrankheit zu benötigen. Der Zoll leitete ein Strafverfahren gegen die Reisende ein. Sie durfte nach Bolivien weiterreisen – jedoch ohne die Bonbons.

(cka/AFP)