Fahrer stellt Lkw auf Autobahn ab und legt sich schlafen

Alkohol im Blut: Fahrer stellt Lkw auf Autobahn ab und legt sich schlafen

Ein Lkw-Fahrer hat sich einen eher ungewöhnlichen Ort für ein Nickerchen ausgesucht: Er stellte seinen 40-Tonner auf der linken Fahrbahn der A9 ab und legte sich schlafen.

Wie die Thüringer Autobahnpolizei mitteilte, stellte der 49-Jährige am Freitagmorgen sein Fahrzeug mit eingeschalteter Warnblinkanlage kurz vor der Anschlussstelle Schleiz ab.

Sofort gingen zahlreiche Notrufe zu dem vermeintlichen Pannen-Lkw bei der Polizei ein. Als Beamte den Mann weckten und befragten, gab er an, vom Parkplatz Himmelsteiche gekommen zu sein.

  • Hückeswagen : Ventile gestohlen - 40-Tonner lahmgelegt

Nun wolle er hier schlafen, weil er müde sei. Der Grund war schnell gefunden: Ein Alkoholtest ergab 1,66 Promille.

(csr/dpa)