1. Panorama
  2. Deutschland

„Fack Ju Göhte“: EU-Gericht urteilt über angeblich vulgären Filmtitel

Nicht moralisch verwerfbar : EU-Gericht urteilt zugunsten von „Fack Ju Göhte“

Der Europäische Gerichtshof hat den angeblich vulgären Filmtitel „Fack Ju Göhte“ in Schutz genommen. Die deutschsprachige Öffentlichkeit habe den Titel offenbar nicht als moralisch verwerflich wahrgenommen, erklärte der EuGH am Donnerstag in Luxemburg.

Mit dem Urteil ist es grundsätzlich weiter möglich, den Titel als europäische Marke eintragen zu lassen. Die Komödie von 2013 spielt in einer Schule und zählt mit den Fortsetzungen „Fack Ju Göhte 2“ und „Fack Ju Göhte 3“ zu den erfolgreichsten deutschen Kinofilmen, auch in Österreich hatte sie viele Zuschauer. Die Produktionsfirma Constantin meldete den Titel 2015 daraufhin beim Europäischen Markenamt (EUIPO) als Marke für verschiedene Waren und Dienstleistungen wie Schmuck und Schreibwaren an.

Das EUIPO lehnte das mit Verweis auf die guten Sitten ab. Denn in deutschsprachigen Kreisen erkenne man den lautmalerisch aus dem Englischen übertragenen vulgären Ausdruck „Fuck you“. Eine erste Klage von Constantin vor dem Gericht der EU scheiterte.

Der EuGH urteilte jetzt anders und trug dem EUIPO auf, erneut über die Marke zu entscheiden. Es habe zu wenig die Hinweise darauf berücksichtigt, dass der Titel „von der deutschsprachigen breiten Öffentlichkeit nicht als moralisch verwerflich wahrgenommen wurde“. Schließlich habe es beim Publikum keinen „Meinungsstreit“ über den Titel gegeben, machten die Richter geltend. Außerdem führten sie an, dass die drei Filme der Reihe jugendfrei waren, verschiedene Fördermittel erhielten und sogar vom Goethe-Institut im Unterricht verwendet worden seien.

Das Gericht argumentierte außerdem mit dem Unterschied von Mutter- und Fremdsprache. „Fuck you“ werde von Deutschsprachigen nicht zwangsläufig so wahrgenommen wie von Muttersprachlern. Umgekehrt nähmen sie den englischen Ausdruck nicht unbedingt so wahr wie dessen deutsche Übersetzung. Und ferner enthalte der Titel neben dem „Fack Ju“ ja auch noch „Göhte“, die lautmalerische Version von „Goethe“.

(ala/epd)