1. Panorama
  2. Deutschland

Nach Infektionswelle: Experten untersuchen Bremer Frühchenstation

Nach Infektionswelle : Experten untersuchen Bremer Frühchenstation

Experten vom Robert-Koch-Institut haben am Samstag die Bremer Frühchenstation nach dem erneuten Fund von resistenten Keimen unter die Lupe genommen.

"Sie gucken sich die Station noch mal an und studieren die Krankenakten", sagte eine Sprecherin des Klinikverbundes.

Bei Routineuntersuchungen waren bei drei Neugeborenen im Klinikum Mitte Darmkeime festgestellt worden.

Bislang ist aber keins der Kinder erkrankt. Gesundheitssenatorin Renate Jürgens-Pieper (SPD) verhängte einen Aufnahmestopp. Woher die multiresistenten Bakterien der Gattung Klebsiella stammen, ist noch unklar.

Auch ist noch offen, ob es sich um den gleichen Stamm handelt wie bei der tödlichen Infektionswelle im vergangenen Jahr. Damals waren drei Frühchen gestorben, mehrere erkrankten.

(dpa)