19-Jähriger festgenommen: Ex-Nationalspieler entführt und ausgeraubt

19-Jähriger festgenommen: Ex-Nationalspieler entführt und ausgeraubt

Hamburg (rpo). Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Karl Allgöwer ist einem Pressebericht zufolge entführt und ausgeraubt worden. Drei Stunden lang war der 49-Jährige in der Gewalt des Räubers und wurde mit einer Pistole bedroht. "Ich hatte wahnsinnige Angst, dass er mich erschießt", sagt der ehemalige Spieler des VfB Stuttgart.

Der 19-jährige Tatverdächtige war offenbar in einer Stuttgarter Tiefgarage in Allgöwers Auto eingestiegen. Als der Ex-Fußballstar gerade losfahren wollte, bedrohte ihn der Täter mit einer Pistole.

Nach Angaben der Polizei zwang der junge Mann Allgöwer, auf einen Parkplatz in einem Stuttgarter Vorort zu fahren. Dort nahm er ihm 150 Euro und seine EC-Karte ab. Anschließend fesselte der Täter den Ex-Fußballer mit Kabelbindern an sein Auto gefesselt. Mit der Drohung, ihn zu erschießen, soll der 19-Jährige dann vergeblich versucht haben, Allgöwers PIN-Nummer zu erpressen. Dann zwang er ihn, wieder in die Stadt zu fahren, wo er ausstieg und flüchtete.

"Ich hatte wahnsinnige Angst, dass er mich erschießt", sagte Allgöwer der Zeitung. Er fühle sich "total am Ende" und müsse alles erst mal verarbeiten. Der 19-Jährige wurde noch in der Nacht festgenommen. Er trug laut Polizei eine durchgeladene Schreckschusspistole und das geraubte Geld bei sich.

  • Münchner Amokläufer hatte dort eingekauft : Sechs Jahre Haft für Betreiber von Darknet-Plattform

Der 19-Jährige wurde noch in der Nacht festgenommen. Er trug laut Polizei eine durchgeladene Schreckschusspistole und das geraubte Geld bei sich. Inzwischen wurde gegen ihn Haftbefehl erlassen. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft stammt der deutsche Staatsangehörige aus Esslingen bei Stuttgart, hatte aber zuletzt keinen angemeldeten Wohnsitz. Ihm wird unter anderem erpresserischer Menschenraub und räuberischer Angriff auf Kraftfahrer vorgeworfen. Damit droht ihm eine Freiheitsstrafe von mindestens fünf Jahren.

Allgöwer war von 1980 bis 1991 Spieler beim VfB Stuttgart und zählte zu den damals erfolgreichsten Torschützen in der Bundesliga. Von 1980 bis 1986 gehörte er der deutschen Nationalmannschaft an. Inzwischen ist er im Kreis Göppingen als selbstständiger Verkaufsberater tätig. Der Staatsanwaltschaft zufolge spricht nichts dafür, dass der Räuber sich Allgöwer bewusst als Opfer ausgewählt hat. Wahrscheinlich habe der 19-Jährige gar nicht gewusst, wen er vor sich habe.

Die Tat geschah nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft bereits am 6. Juli, wurde aber erst jetzt bekannt. Die Polizei hatte die Tat bereits am vergangenen Freitag gemeldet, dabei aber nicht mitgeteilt, dass es sich bei dem Opfer um Allgöwer handelt.

(afp)
Mehr von RP ONLINE