Eurojackpot geknackt Hamburger liest in Nachrichten von seinem 117 Millionen Euro-Gewinn

Hamburg/Münster · Der in Hamburg lebende Gewinner von 117 Millionen Euro aus dem Eurojackpot hat von seinem Glück erst aus den Medien erfahren. Der 36-Jährige hat am Samstagmorgen online Nachrichten gelesen und ist auf eine entsprechende Meldung gestoßen.

 Spielscheine mit der Aufschrift «Eurojackpot» in einer Lotto-Annahmestelle (Symbolbild).

Spielscheine mit der Aufschrift «Eurojackpot» in einer Lotto-Annahmestelle (Symbolbild).

Foto: dpa/Thomas Banneyer

Das sagte Helmut Becker, Vorstandsvorsitzender von Zeal, der Muttergesellschaft des Online-Anbieters Lotto24, am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur. Zuvor hatte Becker nach eigener Aussage gerade mit dem Gewinner gesprochen, der selbst anonym bleiben wolle.

Verrückte Lottozahlen: Überblick der Lotto Jackpot Rekorde
Infos

Irre Lotto-Rekorde - ein Überblick

Infos
Foto: obs/(c) Schlag und Roy GmbH

Der Gewinner habe im Internet gelesen, dass jemand aus Hamburg gewonnen habe. Dabei seien ihm ein paar der berichteten Gewinnzahlen bekannt vorgekommen. „Und dann hat er sich eingewählt in seinen Account und hat festgestellt, dass er den Jackpot geknackt hat.“ Er habe es erst einmal gar nicht glauben können. Dann sei er zum Gewinn angerufen worden - und extrem aufgeregt gewesen. Er habe bisher nur seinen beiden besten Freunden davon erzählt, auch um die Aufregung weiterzugeben, wie er gesagt habe.

Chronologie der Lotto-Pannen
7 Bilder

Chronologie der Lotto-Pannen

7 Bilder
Foto: AP, AP

Becker sagte, sein Unternehmen rate Großgewinnern zur Anonymität. „Sonst hat man ganz viele Freunde auf einmal, die etwas von einem wollen oder auch Anlageberater, die einen nerven.“

Die Lotto-Feen aus 50 Jahren
11 Bilder

Die Lotto-Feen aus 50 Jahren

11 Bilder
Foto: Westlotto

Der Gewinner wolle trotz des Millionengewinns „sein Leben jetzt nicht komplett umkrempeln, sondern weiter arbeiten, weitermachen wie bisher“. Er wolle das Geld anlegen und sich in Ruhe überlegen, was er mit dem Geld mache. Er habe überlegt, sich eventuell ein neues Auto zu kaufen. „Diesen beiden besten Freunden möchte er auch was abgeben.“

Becker erzählte, der Mann habe fünf Jahre lang mit den gleichen Zahlen gespielt, dieses Mal aber neue Zahlen benutzt, wobei er sich von seiner Umgebung habe inspirieren lassen. Der Mann müsse sich entsprechend eines vorgegebenen Verfahrens noch einmal identifizieren und erhalte das Geld innerhalb von zwei Wochen auf sein Konto.

Der Mann lag mit den Gewinnzahlen 3, 17, 19, 32, 38 und den beiden Eurozahlen 6 und 7 richtig, wie Westlotto am Freitagabend nach der Ziehung in Helsinki mitgeteilt hatte. Zuvor hatte es in zehn Ziehungen keinen Hauptgewinn gegeben. Es sei der bisher höchste erzielte Lotteriegewinn in der Hansestadt.

Den deutschen Lottorekordgewinn halten mit 120 Millionen Euro nach wie vor Spieler aus Berlin (November 2022) und Schleswig-Holstein (Juni 2023). Die hohe Summe des Jackpots baut sich auf, wenn kein Spieler die gezogenen Zahlen 5 aus 50 und die Eurozahlen (Zusatzzahlen) 2 aus 12 richtig ankreuzt. Das nicht verteilte Geld aus der ersten Gewinnklasse wandert dann in den Jackpot für die folgende Ziehung.

Ziehungsort ist Helsinki, koordiniert wird die Lotterie von Westlotto in Münster. Die 18 Teilnehmerländer hatten zum zehnjährigen Bestehen der europäischen Lotterie Ende März 2022 die Regeln geändert. Zum einen wurde neben dem Freitag mit dem Dienstag ein zweiter Ziehungstag eingeführt, zum anderen wurde die Obergrenze von 90 auf 120 Millionen Euro angehoben.

Die Gewinnwahrscheinlichkeit beim Eurojackpot liegt bei 1 zu 140 Millionen.

(felt/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort