Frühlingshaftes Wetter nur bis zum Wochenende: Es wird wieder kälter

Frühlingshaftes Wetter nur bis zum Wochenende: Es wird wieder kälter

Trotz des frühlingshaften Wetters gibt sich der Winter noch nicht ganz geschlagen. Zwar soll es die kommenden Tage freundlich und mild mit Temperaturen bis über 20 Grad werden. Pünktlich zum Wochenende wird das Wetter dann aber wieder unbeständig und deutlich kühler - mit Schnee in den Bergen.

Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Mittwoch mitteilte, liegt Deutschland bis Freitag zwischen einem Hochdruckgebiet über Ost- und Südosteuropa und Tiefdruckgebieten über dem Ostatlantik. Aus dem Mittelmeerraum wird dabei sehr milde Luft nach Deutschland gelenkt. Vielfach zeigt sich die Sonne.

Die milde Luft im Zusammenspiel mit der schon kräftigen Märzsonne lassen die Temperaturen tagsüber schnell und kräftig ansteigen. Am Mittwoch und Donnerstag soll im Westen und Süden vielfach die 20-Grad-Marke überschritten werden. Bis zu 22 Grad am Oberrhein werden von den Computermodellen vorhergesagt.

Für viele Allergiker hat damit die Nies- und Schniefzeit jetzt begonnen, in größeren Bereichen Deutschlands tritt derzeit ein mäßiger bis starker Flug von Hasel- und Erlenpollen auf.

  • Wetter in NRW : 26 Grad - statt Herbst

Bereits am Freitag erreicht jedoch eine Kaltfront den Westen Deutschlands und sorgt hier für Regenfälle, die teilweise von Schauern und Gewittern begleitet sein können. Ein markanter Wetterwechsel vollzieht sich von Freitag auf Samstag am Alpenrand. Während in Südostbayern am Freitag bei zeitweisem Sonnenschein noch Temperaturen bis 21 Grad erreicht werden, fängt es in der Nacht zum Samstag kräftig an zu regnen und am Samstagmorgen kann es bis in die Alpentäler hinab schneien.

Im Flachland soll es jedoch keinen Winterbruch geben, die Temperaturen gehen auf acht bis 14 Grad zurück. Der Neuschnee bleibt beschränkt auf die höheren Lagen, oberhalb von etwa 800 bis 1000 Meter.

(apd/das)