1. Panorama
  2. Deutschland

Berlin: Erste Festnahme nach Mord an Geldboten

Berlin : Erste Festnahme nach Mord an Geldboten

Berlin (RPO). Eine Woche nach den tödlichen Schüssen auf einen Geldboten sitzt ein erster Tatverdächtiger in Untersuchungshaft. Der Richter erließ gegen den Mann Haftbefehl wegen gemeinschaftlichen Raubmords.

Der 52-jährige Walter L., der einer der drei am Überfall beteiligten Täter sein soll, sei nach einer Fahndung am Sonntag in Neuruppin festgenommen worden, wie Staatsanwaltschaft und Polizei in Berlin am Montag mitteilten. Gegen den Reinickendorfer sei am Nachmittag Haftbefehl wegen gemeinschaftlichen Raubmordes erlassen worden. Der Beschuldigte bestreite, an dem Überfall beteiligt gewesen zu sein.

In Berlin wurde den Angaben zufolge zudem das mutmaßliche Fluchtauto der Täter gefunden. Gefahndet wird weiter nach dem dringend tatverdächtigen Bernd Fredi Mersiowsky aus Reinickendorf.

Der Geldtransporter war am Montag vergangene Woche vor einem Postamt überfallen worden. Dabei wurde ein 53-jähriger Wachmann bei einem Schusswechsel getötet. Auch einer der Täter wurde angeschossen.

(afp)