1. Panorama
  2. Deutschland

Erneute U-Bahn-Attacke in Berlin: 62-Jähriger stürzt Treppe hinunter

62-Jähriger stürzt Treppe hinunter : Erneute U-Bahn-Attacke in Berlin

In Berlin ist laut eines Medienberichts erneut ein Mann von Unbekannten eine Treppe hinuntergestoßen worden. Die Täter flüchteten, der 62-Jährige wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Laut Bericht der Berliner Morgenpost ereignete sich der Vorfall in der Nacht zu Mittwoch im Berliner U-Bahnhof "Boddinstraße". Ein 62-Jähriger sei demnach gegen kurz vor 23 Uhr die Treppen des Bahnhof hinuntergegangen, als ein Unbekannter ihm im Vorbeirennen einen Stoß versetzt haben soll. Der Mann habe daraufhin das Gleichgewicht verloren und sei die Stufen hinabgestürzt. Der mutmaßliche Täter und einer weiterer Mann flüchteten, wie das Blatt unter Verweis auf Polizeiangaben berichtet.

In Berlin kam es in den vergangenen Monaten immer wieder zu ähnlichen Vorfällen in der dortigen U-Bahn. Internationale Aufmerksamkeit erregte der Fall einer jungen Frau, die von einem Mann eine Treppe hinuntergetreten wurde und sich dabei einen Arm brach. Der Täter sitzt inzwischen in Haft.

Zwei Monate später versuchte eine Gruppe junger Leute in der Weihnachtsnacht einen schlafenden Obdachlosen anzuzünden. Nur durch das beherzte Eingreifen von Passanten, die sofort die Flammen löschten, wurde der Mann nicht verletzt.

(maxk)