1. Panorama
  2. Deutschland

Anonymer Spender in Braunschweig: Erneut 10.000-Euro-Kuvert aufgetaucht

Anonymer Spender in Braunschweig : Erneut 10.000-Euro-Kuvert aufgetaucht

Ein anonymer Wohltäter hat in Braunschweig erneut Geld gespendet. Diesmal bekam das Hospiz Am Hohen Tore unerwartet 10.000 Euro. Eine Praktikantin habe am Mittwochabend einen Briefumschlag unter der Fußmatte beim Haupteingang gefunden, sagte die stellvertretende Pflegedienstleiterin Eva Reuleke.

In dem Kuvert hätten zwanzig 500-Euro-Scheine gesteckt. Zuvor hatte die "Braunschweiger Zeitung" darüber berichtet. "Wir konnten es erst gar nicht glauben", sagte Reuleke. "Zuvor hatten wir uns noch darüber unterhalten, wie toll diese Spendenaktionen sind." Mit dem überraschenden Geldsegen will das Hospiz unter Umständen einen Raum für Fortbildungen neu gestalten.

Der mysteriöse Wohltäter hat damit seit November verschiedenen sozialen Einrichtungen in Braunschweig 190.000 Euro gespendet. Meist hinterlässt er 10.000 Euro in einem Umschlag. Oft weisen Artikel der "Braunschweiger Zeitung" auf den Verwendungszweck hin.

(dpa)