Mecklenburg-Vorpommern: Einbrecher verwüsten Haus und töten fünf Welpen

Mecklenburg-Vorpommern: Einbrecher verwüsten Haus und töten fünf Welpen

Unbekannte Täter sind in Klein Bünzow (Mecklenburg-Vorpommern) in ein Haus eingebrochen. Anschließend klauten sie nicht nur Wertgegenstände, sondern drehten auch alle Wasserhähne auf und töteten fünf Hundewelpen.

Nach ersten Erkenntnissen hebelten die Einbrecher die Haustür auf und verschafften sich so Zugang zum ganzen Haus, wie die Polizei mitteilte.

Sie stahlen und beschädigten verschiedene Gegenstände und drehten Wasserhähne auf. Durch das Wasser wurden alle Räume des Hauses in Mitleidenschaft gezogen.

Zudem töteten sie fünf Dackelwelpen und verletzten deren Mutter lebensbedrohlich. Die Hündin wurde von einem Tierarzt behandelt. Die Polizei nahm die Kadaver der Jungtiere mit, um sie auf Spuren zu untersuchen.

Das Polizeirevier Wolgast bittet um sachdienliche Hinweise. (Telefon: 03836/252-224)

(csi/dpa)