Dresden: Männer schmuggeln 17 scharfe Handgranaten im Auto

Verdächtige in Dresden festgenommen : Männer schmuggeln 17 scharfe Handgranaten im Auto

Weil sie scharfe Handgranaten in ihrem Auto geschmuggelt haben, hat die Bundespolizei in Dresden am Montagabend zwei Verdächtige festgenommen.

Wie eine Sprecherin der Bundespolizei am Dienstag bestätigte, hatten Beamte die beiden Bosnier in ihrem Auto am Dresdner Hauptbahnhof kontrolliert. Sie vermuteten eine illegale Einreise. Ein Spürhund schlug aber am Auto an, woraufhin die Beamten in der Verkleidung des Wagens insgesamt 17 scharfe Handgranaten fanden.

Die Ermittlungen, warum die Männer mit den Handgranaten unterwegs waren, dauern derzeit noch an.

Anmerkung der Redaktion: Normalerweise lassen wir Blaulicht-Meldungen nicht kommentieren. Dies hatten wir bei dieser Nachricht übersehen und nachträglich die Kommentierfunktion deaktiviert.

(mro/AFP)
Mehr von RP ONLINE