Dreijähriger angeblich vermisst: Versteckspiel sorgt für Polizeieinsatz

Dreijähriger angeblich vermisst : Versteckspiel sorgt in Bayern für Polizeieinsatz

Ein 16-Jähriger konnte seinen dreijährigen Bruder nicht finden – und alarmierte die Polizei. Dabei hatte sich der Kleine nur besonders gut versteckt.

Weil ein 16-Jähriger seinen kleinen Bruder nicht finden konnte, musste die Polizei im schwäbischen Bad Wörishofen anrücken. Der große Bruder sollte auf den Jungen aufpassen, schlief allerdings am Sonntagnachmittag ein, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Nachdem er wieder aufgewacht war, suchte er das ganze Haus ab, konnte den Dreijährigen aber nirgends finden. Noch bevor die Streife bei der Wohnadresse eingetroffen war, entdeckte der Teenager seinen kleinen Bruder doch noch. Er hatte sich unter einer Bettdecke versteckt.

(cka/dpa)