Drei Monate auf der Flucht durch Bayern: Ausgebüxte Kuh „Büxi“ ist zurück

Drei Monate auf der Flucht durch Bayern: Ausgebüxte Kuh „Büxi“ ist zurück

Nochmal Kuh gehabt: Nach drei Monaten auf der Flucht durch Bayern ist Kuh „Büxi“ zurück in ihrem Stall. „Sie wurde am Donnerstagabend festgenommen“, sagte ein Mitarbeiter der Polizei.

Das Abenteuer einer Kuh namens Büxi hat ein Ende. Vor etwa drei Monaten war sie im Bundesland Bayern von einem Bauernhof ausgebüxt. Und lange Zeit gelang es niemandem, sie einzufangen. Bis jetzt!

„Sie wurde am Donnerstagabend festgenommen“, sagte ein Mitarbeiter der Polizei am Freitag. Erwischt hat sie ein Mann, der früher selbst bei der Polizei arbeitete.

Büxi hatte zuletzt regelmäßig bei einem Bauernhof Futter geklaut. Dort legte sich der ehemalige Polizist auf die Lauer. Mit einem Pfeil betäubte er das Tier. Dann holten Tierschützer Büxi ab und kümmerten sich um sie. Es gehe ihr gut, hieß es.

Büxis neues Zuhause ist ein Gnadenhof. Dort leben viele gerettete Tiere, auch andere Kühe. Büxi kann ihr Leben lang dort bleiben.

(kron/dpa)
Mehr von RP ONLINE