1. Panorama
  2. Deutschland

Jahresrückblick 2013: Das sind die Verlierer des Jahres 2013

Jahresrückblick 2013 : Das sind die Verlierer des Jahres 2013

Peinliche Pannen, tiefe Stürze und schwere Schicksalsschläge: Nicht für jeden lief das Jahr 2013 rund. Hier sind die Verlierer des Jahres. Mit dabei: Zwei Präsidenten, ein Würstchenfabrikant - und Pippi Langstrumpf.

Arg gebeutelt beschließen einige der großen Staatsmänner dieses Jahr: Barack Obama startete dynamisch in seine zweite Amtszeit - und beendet dieses Jahr verstrickt in stecken gebliebene Reformen von Gesundheitssystem bis Waffengesetz. Frankreichs Präsident François Hollande kämpft mit schlechten Wirtschaftsdaten und noch schlechterer Stimmung. Und Silvio Berlusconi hat ein Jahr hinter sich, das er sich so sicherlich nicht vorgestellt hat: Prozesse, Schuldspruch in Sachen Steuerbetrug, Rausschmiss aus dem Senat und drohender Hausarrest.

Aber Verlierer gab es auch im Inland: Wer erinnert sich noch an die Piraten? Das war die Partei, die mit radikaldemokratischen Mitteln und einer großen Portion Netzaffinität die deutsche Politik aufrollen wollte. 2013 wurde für sie dann jedoch das Jahr des Scheiterns: Zwei Landtagswahlen verloren und in den Bundestag kam die Partei, deren Motto lange war "Klar zum Ändern", auch nicht.

Aber auch für die etablierten der kleineren Parteien, Grüne und FDP, war das Jahr 2013 ein desaströses. Die FDP flog aus dem Bundestag - zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesrepublik. Und die Grünen müssen sich mit der Rolle der kleineren Oppositionspartei zufrieden geben. Selbst die Linke schnitt bei der Bundestagswahl stärker ab als sie.

Dass man auch als Präsident des FC Bayern München nicht über dem Gesetz steht, musste der hauptberufliche Würstchenfabrikant Uli Hoeneß erkennen. Ihm droht eine Verurteilung wegen Steuerbetruges.

Und menschliche Tragödien, für die die Opfer nun gar nichts können, erschütterten uns 2013 auch: Hierzulande verloren tausende "Praktiker"-Mitarbeiter ihre Jobs. Und in Bangladesch kostete die Gier von Textilfabrikanten hunderte Arbeiter das Leben.

Warum auch Pippi Langstrumpf eine der Verliererinnen des Jahres ist, welche Rolle das Oberlandesgericht München in diesem Jahr spielte und was mit Markus Lanz los ist - das und mehr in unserer Bilderstrecke.

Alle unsere Jahresrückblicke finden Sie nach und nach hier.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das sind die Verlierer des Jahres

(hav)