Weitere Panne am Hauptstadtflughafen: Computer des BER werden angeblich nicht genug gekühlt

Weitere Panne am Hauptstadtflughafen : Computer des BER werden angeblich nicht genug gekühlt

Die Pannenserie des künftigen Hauptstadtflughafens reißt nicht ab und wird offenbar ein weiteres Kapitel erhalten. Einem Medienbericht zufolge gibt es offenbar Probleme bei der Kühlung der Rechneranlage. Außerdem ist die Tankanlage unter dem Rollfeld in den Fokus geraten.

Wie "Der Spiegel" unter Berufung auf den Controllingbericht der Flughafengesellschaft berichtet, bekommen die Techniker auch die Kühlung der zentralen Computeranlage bislang nicht in den Griff.

Offenbar seien die Kälteaggregate falsch dimensioniert. Laut dem Bericht drohen Überhitzung und Notabschaltung der Kältemaschinen. Die Anlagenstruktur erfülle "nicht die erforderlichen Versorgungsbedingungen", heißt es laut Magazin weiter. Nun soll die Nachrüstung neu ausgeschrieben werden.

Für Probleme sorge dem Bericht zufolge darüber hinaus die Tankanlage unter dem Rollfeld. Bislang fehle der Sicherheitsnachweis für das sich über mehrere Kilometer erstreckende Pipelinesystem. Mit der Fehlerbehebung seit Wochen beschäftigte Techniker sollen unter anderem festgestellt haben, dass Rohrverbindungsstücke nicht exakt passten.

(APD/felt/das)
Mehr von RP ONLINE